INSIGHTS

Das Event Klimagarage wird verschoben
– neuer Termin wird hier zeitnah bekannt gegeben

Das Bündnis für klimapositives Verhalten generiert INSIGHTS,
um Unternehmen dabei zu helfen, die Kraft von klimapositivem
Marketing selber zu entfesseln.

Marketing For Future – Wie macht man das?

Was die Gewinner*innen des Marketing For Future Awards 2020 besonders hervorgehoben haben und was sich andere Marketer von ihnen abschauen können, ist hier für euch zusammengefasst.

Die Spielregeln für klimapositives Marketing klingen auf den ersten Blick vertraut. Es sind scheinbar einfache Dinge, die man schon tausendfach selber gesagt, eingefordert und probiert hat. Aber es sind genau diese einfachen und scheinbar selbstverständlichen Dinge, die uns im echten Marketingleben leider zum Teil unfassbar schwer fallen. Hier weiterlesen oder unten das Video anschauen.

Was haben wir gelernt?
Hier fassen wir die wichtigsten Spielregeln für klimapositives Marketing zusammen, die wir aus den Cases gelernt haben.

Ein Award als Anfang

Marketing ist eine mächtige Kraft. Marketing erschafft Bedürfnisse. Und Bedürfnisse verändern die Welt. Aber wie? Marketing hat nicht das beste Image. Haben die ganzen Anstrengungen, die klugen Gedanken und ausgefeilten Strategien einen anderen Sinn als schnödes Geldverdienen? Vielleicht zu selten.

Macht oder macht nichts.
Jetzt ist es an der Zeit, zukunftskritisches Verhalten zu verändern.

Bestell Dir hier dein Award-Magazin mit allen Vorder- & Hintergründen

Warum das Klima MARKETING BRAUCHT

Wir erschaffen Bedürfnisse und regen den Konsum an. Das macht uns zum Teil des Problems. Aber was, wenn wir mit unseren Mitteln auch Teil der Lösung werden könnten? Prof. Dr. Volker Quaschning ist Professor für regenerative Energiesysteme, Mitinitiator der Scientists For Future Bewegung sowie Jurymitglied im Science Board der Marketing For Future Awards. Er ist überzeugt, dass Marketing den positiven Wandel beschleunigen kann. Award Initiator Jan Pechmann hat sich mit Volker darüber unterhalten, warum und in welcher Weise unser Klima das Marketing braucht.

„Die Politik hört auf die, die am lautesten schreien. Und das
Klima hat momentan keine ausreichende Stimme.“

Prof. Volker Quaschning

The Psychology of Climate Change Communication

The ultimate solutions to climate change are workable, cost-effective technologies which permit society to improve living standards while limiting and adapting to changes in the climate. Yet scientific, engineering, and organizational solutions are not enough. Societies must be motivated and empowered to adopt the needed changes.

A Guide for Scientists, Journalists, Educators, Political Aides, and the Interested Public.

Check out the fantastic work from the colleagues of cred.columbia.edu/guide

Welcome to Climateland

Der steinige Weg zum klimapostiven Verhalten

Hier findet ihr demnächst den Link zur Studie „Welcome to Climateland – Der steinige Weg zum klimapostiven Verhalten“. Climateland beschäftigt sich mit grundlegenden Motiven und Barrieren einzelner Personas für klimapositives Verhalten und wie sie am besten zu überwinden sind.

Weltrettung als Gesellschaftsvertrag

Marketing soll die Welt retten? Super! Endlich mal was Nützliches.  Also: Wer genau macht das jetzt? Unternehmen, Institutionen und die Ideengeber und Entscheider darin. Die zumindest zeichnet der Marketing For Future Award aus. Wir loben sie dafür, dass sie in ihrer Arbeit Gemeinschaftsbezug zeigen. Und wir erwarten das zu Recht.

Peter-John Mahrenholz,

Das 18te Kamel

Shopping Basket